Forecaddies

Seit ei­ni­gen Jah­ren kom­men bei den Gram­bek Open an den neur­al­gi­schen Ab­schnit­ten des Plat­zes (Dog­legs, ho­hes Rough, Lan­de­zo­nen) Fo­re­cad­dies zum Ein­satz.

Sie re­geln mit ih­ren ro­ten (Bahn nicht frei bzw. pro­vi­so­ri­schen Ball spie­len) und gel­ben (Bahn frei bzw. Ball zu se­hen) Flag­gen den Spiel­fluss auf den Fair­ways, hel­fen beim Su­chen Ih­rer Bäl­le und ha­ben, wenn nö­tig, ei­nen di­rek­ten Draht zur Spiel­lei­tung.

Dank ih­rer Ad­ler­au­gen ha­ben sie schon so manch ver­zo­gen Ball im Un­ter­holz des Gram­be­ker Wal­des oder im ho­hen Rough wie­der ge­fun­den und da­durch vie­len Spie­le­rin­nen und Spie­lern den Score ge­ret­tet.

Un­se­re Fo­re­cad­dies wer­den aus­ge­stat­tet von
Logo GOLFINO Sportswear

Die Fo­re­cad­dies sind al­le­samt frei­wil­li­ge Hel­fer (größ­ten­teils sel­ber Gol­fer-in­nen), die sich dan­kens­wer­ter Wei­se über vier Tage mit viel En­ga­ge­ment und Lei­den­schaft in den Dienst des Tur­niers stel­len – vie­le von Ih­nen be­r­eis seit ei­ni­gen Jah­ren.

Mit dem Wis­sen, dass sich so manch Gol­fer-in dank un­se­rer Fo­re­cad­dies auch bei den nächs­ten Gram­bek Open über ei­nen ge­ret­te­ten Score freu­en wird, möch­ten wir uns, auch im Na­men al­ler Teil­neh­mer-in­nen, an die­ser Stel­le ganz herz­lich für ih­ren Ein­satz be­dan­ken.